010612

Die dümmste Entscheidung des Monats war es, meinen Haaren wieder einen normalen Farbton zu geben und dem Knallrot Adieu zu sagen.

 

Da liegt eine weiße Plastikschale mit drei kleinen Fächern. Ente, Rotkohl und Kartoffeln sind säuberlich voneinander getrennt. Das Essen sieht nicht aus wie auf der Verpackung, aber es ist geordnet. Es passt zu der Plastikgabel, die danebenliegt. Er kann nicht weit von hier entfernt wohnen. Das Essen dampft noch. Es ist so heiß, dass er pustet, ehe er es isst. Wie früher im Kindergarten. Pusten, pusten. Die Erzieherinnen mussten immer daran erinnern und raus kam eher ein Prusten als Pusten, aber das Leben verbrennt uns doch ohnehin Münder und Finger.

In seiner Hose ist ein Loch. Fast direkt unter seinem Knie und so klein, dass ich meinen kleinen Finger darauf legen und seine Haut darunter spüren könnte. Er hat das Haar eines Menschen, der nicht aufhören kann, sich hinein zu fassen. Eine Locke der Verzweiflung fällt ihm in die Stirn, ein Büschel der Überforderung steht über seinem Ohr ab, eine Welle aus Huch und Oh fällt ihm in den Nacken. Huch und Oh liegen auch in seinen Augen, als Rotkohl auf seine Hose fällt, knapp oberhalb des Loches. Er wischt es weg, guckt sich um, sieht mich, lacht verlegen und wendet sich schnell wieder ab. Nur kurz ist seine Hand im Haar, zerstört den Überforderungsbüschel und baut ein abstehendes Haarzelt aus Verlegenheit. Nach dem Essen liest er seinen Text und ich lese meinen. Wir hätten gemeinsam lesen können, hätte nicht jeder von uns die Einsamkeit vorgezogen.

Früher hat meine Mama kleine Disney Aufnäher auf die Löcher in meinen Klamotten genäht. Arielle zierte einen Pullover, Fabius eine Hose. Heute bleiben nur Löcher. Bei ihm und bei mir.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s