151112

Als ich letztens einkaufen ging, sah ich Sankt Martin auf dem Marktplatz. Natürlich saß er auf einem weißen Pferd, trug einen roten Umhang und war umgeben von kleinen Kindern, die alle stolz ihre selbstgebastelten Laternen umklammert hielten. Es regnete. Die Kinder waren gekleidet wie Michelinmännchen. Flauschige pinke und blaue Kleckse im Abend, farblich ganz den Geschlechterrollen angepasst. Die Gesichter unter den dicken Kapuzen wirkten aufgeregt und gespannt.

Als ich klein war, hat meine Mama sich meistens um die Laternen gekümmert. Basteln war nie meine Stärke. Die wenigen Male, die ich selbst für meine Laterne verantwortlich war, endeten mit Tränen, weil sich schon nach wenigen Minuten alles auflöste. Also bastelte sie und ich durfte Kleber auf die Sachen schmieren. Zumindest solange, bis meine Hände aneinander klebten und zu nichts mehr zu gebrauchen waren. Pergamentpapier mochte ich aber immer. Das knisternde Geräusch erinnert mich noch heute an meine Kindheit.

Meine Grundschullehrerin trug den Haarschnitt eines Tempelritters und ihr braunes Haar hat sich mit dem Jahren auch farblich an das Grau angeglichen. Beim Martinsumzug lief sie im Stechschritt die Reihen ab und sorgte dafür, dass wir Kinder nicht zu nah an die Straße traten. Manchmal streichelte sie mir über den Kopf, ehe sie wieder an die Spitze verschwand. Und immer sang sie laut und begeistert die Lieder mit.

Diese Frau war so durch und durch Grundschullehrerin, dass ich es nie wagte, mich nach ihrem Verbleib zu erkundigen. Ich möchte nicht wissen, ob sie kündigte oder weiter machte, ob sie starb oder noch lebt. Für mich läuft sie noch immer die Kinderreihen ab und streichelt über Köpfe. Ein bisschen streng, aber immer voller Liebe.

Advertisements

3 Gedanken zu „151112

  1. Wow. 151112 ist einfach eine Wunderschöne Zahl! Am besten schreibe ich demnächst auch mal einen so langweiligen Artikel über diese Zahl! =)

  2. Danke das du mich nicht langweilen wolltest. Durch deine Antwort hast du mich aber wieder auf diesen Blog gezogen. 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s